Energieleitungsausbaugesetz

Die neuen bundesrechtlichen Regelungen

Das Gesetz beschleunigt den Bau von 24 vordringlichen Leitungsbauvorhaben im 380 kV-Übertragungsnetz, die für die Integration des Stroms aus Windenergie und neuen, hocheffizienten konventionellen Kraftwerken sowie für den EU-weiten Stromhandel erforderlich sind. Das Gesetz ermöglicht dabei Erdkabel auf 380 kV-Ebene im Rahmen von 4 Pilotprojekten und - unter bestimmten Voraussetzungen - auf 110 kV-Ebene. Auch ebnet das Gesetz den Weg für den Einsatz neuer Technologien, wie die Hochspannungsgleichstrom-Übertragung (HGÜ).

Ferner werden neue Anlagen zur Speicherung elektrischer Energie für die Zeitdauer von 10 Jahren von den Netzentgelten für den Strombezug befreit. Damit sollen Anreize für die Entwicklung neuer Speichertechnologien geschaffen werden, die bei der Nutzung der Windenergie eine wichtige Ausgleichsfunktion haben.

DOWNLOAD [pdf]
Energieleitungsausbaugesetz (EnLAG) [61 KB] vom 21. August 2009 (Stand 31. August 2015)

INFORMATIONEN [Weblink]
Bundesnetzagentur zum EnLAG


Vorhaben nach § 1 Abs. 1 EnLAG für die ein vordringlicher Bedarf in Niedersachsen besteht:

  • Neubau Höchstspannungsleitung Ganderkesee – Wehrendorf, Nennspannung 380 kV, (Anlage Nr.2)
  • Neubau Höchstspannungsleitung Dörpen West* – Niederrhein, Nennspannung 380 kV, (Anlage Nr.5)
  • Neubau Höchstspannungsleitung Wahle – Mecklar, Nennspannung 380 kV, (Anlage Nr.6)
  • Neubau Höchstspannungsleitung Wehrendorf - Gütersloh, Nennspannung 380 kV, (Anlage Nr.16)
  • Neubau Höchstspannungsleitung Lüstringen - Westerkappeln, Nennspannung 380 kV, (Anlage Nr.18)

*ehemals Diele

Das Energieleitungsausbaugesetz wurde maßgeblich durch die Diskussion über den Netzausbau in Niedersachsen beeinflusst. Ein Vorläufer auf der landesrechtlichen Ebene war das am 12. Dezember 2007 vom Landtag verabschiedete Niedersächsische Erdkabelgesetz.

Da der Bund von seiner Regelungskompetenz abschließend Gebrauch gemacht hat, gilt in Niedersachsen heute natürlich nur das Energieleitungsausbaugesetz.

Zur Information und für das Verständnis für die Entwicklung der rechtlichen Rahmenbedingungen kann das Gesetz hier runtergeladen werden:

Niedersächsisches Erdkabelgesetz [235 KB]