Netzentwicklungsplan Strom 2014

Die Bundesnetzagentur hat den zweiten Entwurf des Netzentwicklungsplan Stroms 2014 sowie den überarbeiteten Umweltbericht 2014 am 4. September 2015 bestätigt und veröffentlicht.

DOWNLOADS [pdf]


WEITERE INFORMATIONEN
[Weblink]
Bundesnetzagentur

Die Übertragungsnetzbetreiber haben im Entwurf des Netzentwicklungsplan 2014 92 Maßnahmen vorgeschlagen. Die Bundesnetzagentur hat davon 63 bestätigt. Damit umfasst der Netzentwicklungsplan 2014 2.750 km neue Trassen, für 3.050 km sollen Optimierungs- und Verstärkungsmaßnahmen durchgeführt werden.

Sensitivitäten

Grundlage für die Erstellung von NEP und O-NEP ist der regelmäßig zu aktualisierende und gesetzlich vorgeschriebene Szenariorahmenplan der auf drei angenommenden Entwicklungsszenarien der Stromerzeugung und des -verbrauchs basiert. Jedoch besteht die Möglichkeit weiterer einflussnehmender Parameter (Sensitivitäten) innerhalb und außerhalb der derzeit vorgegebenen Szenarien auf die Netzplanungen. Die Betrachtungen bestimmter Sensitivitäten ermöglichen Erkenntnisse über den Einfluss einiger zentraler Eingangsgrößen auf die Netzentwicklung.

Die Bundesnetzagentur hat die Übertragungsnetzbetreiber aufgefordert, die Auswirkungen
von zwei Sensitivitäten auf die im Szenario B 2024 des Netzentwicklungsplans 2014 enthaltenen
Maßnahmen zu untersuchen. Ziel war es, mögliche Veränderungen durch die EEG-Novelle, außerhalb des gegebenen Ordnungsrahmen, zu untersuchen. Bei den Sensitivitäten handelt es sich um:

  • Deckelung Offshore (Sensitivität 1)
  • Einspeisemanagement (Sensitivität 2)

Neben dem NEP 2014 werden auch die Ergebnisse der Sensitivitätsberechnungen durch die Übertragungsnetzbetreiber veröffentlicht.

Sensitivitätenbericht 2014 [472 KB] [pdf]

INFORMATIONEN zu "Sensitivitäten" auf dem Portal der Übertragungsnetzbetreiber "www.netzentwicklungsplan.de"

Nach Überarbeitung der Konsultationsbeiträge zum ersten Entwurf haben die vier deutschen Übertragungsnetzbetreiber am 4. November 2014 den zweiten Entwurf des Netzentwicklungsplans (NEP) Strom 2014 veröffentlicht und der Bundesnetzagentur (BNetzA) zur Prüfung übergeben.

Beschrieben wird der in Deutschland an Land (Onshore) benötigte Netzausbau der nächsten zehn bis zwanzig Jahre. Der Bericht enthält eine Dokumentation des notwendigen Übertragungsbedarfs zwischen verschiedenen Netzknoten und spricht konkrete Empfehlungen zum Aus- und Neubau der Übertragungsnetze gemäß den Anforderungen des §12 Energiewirtschaftsgesetzes (EnWG) aus. Genaue Trassenverläufe der Übertragungsleitungen sind im 2. Entwurf des NEP 2014 nicht enthalten, gleichwohl sind jedoch Anfangs- und Endpunkte definiert.

PRESSEINFORMATION
Bundesnetzagentur [19 KB]

WEITERE INFORMATIONEN
www.netzausbau.de

Stellungnahme des Landes Niedersachsen

Stellungnahme der Niedersächsischen Landesregierung [2.487 KB]
zum Konsultationsverfahren zweiter Entwurf des Netzentwicklungsplans Strom 2014

Stellungnahme der Niedersächsischen Landesregierung [54 KB]
zu dem Entwurf des Umweltberichts zur Bedarfsermittlung 2024

Vorabstellungnahme Niedersachsen [10 KB]
zum überarbeiteten Entwurf des NEP 2014 der Übertragungsnetzbetreiber mit dem Schwerpunkt "SuedLink"


Downloads Netzentwicklungsplan 2014, 2. Entwurf

Factsheet NEP 2014, 2. Entwurf [186 KB]

NEP 2014, 2. Entwurf - Teil 1 (Kapitel 1-7) [12.283 KB]
NEP 2014, 2. Entwurf - Teil 2 (Anhang) [26.331 KB]
NEP 2014, 2. Entwurf (Übersichtskarten) [4.550 KB]

Die Einzelkapitel sowie weitere Informationen zum NEP finden Sie auf den Seiten des gemeinsamen Portals der Übertragungsnetzbetreiber www.netzentwicklungsplan.de

Am 16. April 2014 wurden durch die vier Übertragungsnetzbetreiber die ersten Entwürfe des Netzentwicklungsplans 2014 (NEP) und des Offshore-Netzentwicklungsplans 2014 (O-NEP) veröffentlicht und an die Bundesnetzagentur übergeben.

Vom 16. April bis zum 28. Mai 2014 hatte die Öffentlichkeit Gelegenheit sich am Konsultationsverfahren zu diesen ersten Entwürfen zu äußern.

Stellungnahmen des Landes Niedersachsen


Downloads zum NEP 2014, 1. Entwurf


Unter Berücksichtigung der Ergebnisse dieser ersten Öffentlichkeitsbeteiligung wurde der Entwurf von den Übertragungsnetzbetreibern überarbeitet und am 4. November 2014 der Bundesnetzagentur zur Prüfung übergeben.

Dieser zweite Entwurf des NEP 2014 wurde zwischen dem 27. Februar bis zum 10. April 2015 erneut konsultiert. Bei dieser Öffentlichkeitsbeteiligung wurden der Entwurf des Netzentwicklungsplans Strom 2014 der Übertragungsnetzbetreiber sowie der Entwurf der Bestätigung des Netzentwicklungsplan Strom 2014 und der Umweltbericht der Bundesnetzagentur veröffentlicht.